Hotel Energieball "Kein Applaus für Scheiße" (LP/CD)

Kein ApplausVERÖFFENTLICHUNG RR 046 / 047 (LP / CD), VÖ: 19.08.2016

180 Gramm Vinyl + Downloadcode + Inside-Out-Cover + großes Textblatt auf 300 Gramm fettem Karton.

Preiswert bei uns im Non Profit Mailorder erhältlich: LP / CD

Uwe Umbruch (Public Toys, Happy Revolvers, The Revolvers, Hiroshima Mon Amour) wagt den "Neustart". Zusammen mit alten Weggefährten (Tobbe, The Revolvers; Arne, HMA) taucht er weiter in druckvolleren Glampunk-Gewässern, überrascht dabei jedoch mit teutschen Texten und lässt die Fach- und Nichtfachwelt aufhorchen. Nach dem erfolgreichen Debutalbum erscheint im Herbst 2016 der lang ersehnte Nachfolger.

Das PB schreibt dazu: "Revolvers, District, Public Toys, Hiroshima Mom Amour. Soviel Namedropping verpflichtet. Uwe Umbruch, Tobbe Falarz und Arne Benzini dürften schon so ziemlich jede Stadt und Provinz dieser verfickten Republik gesehen haben. Mit Hotel Energieball schaffen sie es, unabhängig von ihren alten Kombos, eine neue Frische mit rotziger Nostalgie zu paaren. Die ungewöhnliche Vorgehensweise, deutschsprachigem Punkrock eine gehörige Prise Glampunk unterzujubeln, führt zu einer ebenso herzzerreißenden wie explosiven Mischung. Die persönlichen Lyrics und Erinnerungen werden von Uwe Umbruch so herzzerreißend herausgeplärrt, dass ich trotz aller Melancholie gar nicht anders kann, als vor Freude das Album lang durchzugrinsen.

Inhaltlich aus dem Rahmen fällt das Titelstück "Kein Applaus für Scheiße", in dem man die beschissene Entwicklung dieses eh schon beschissenen Landes thematisiert (Pegida und sonstige Schwachmaten) und dabei prominente Unterstützung unter anderem von Slime und Kotzreiz erhält.

Die LP-Version kommt mit Inside-Out-Cover, fettem Inlay-Textblatt, 180 Gramm schwerem Vinyl und Downloadcode. Das großartige Artwork für dieses zweite Album der Bochumer, hat die Hamburger Grafikdesignerin und Künstlerein Tüddel H. beigesteuert."