Babette Vageena (2008)

Babette

BabetteTown: Düsseldorf

Line Up: Babette Vageena (Vocals), The Cute Little Clone (Gitarre, Bass, Drums, Synthesizer, Triangel, Blockflöte, Rasseln, Spinett, Pauke, Oboe).

Releases by RilRec: RR 011 (Split-7“) „Peng!“ with Roxy Epoxy, 11/2008.

Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich bei dieser gänzlich frischen neuen Band um Babette, ihres Zeichens Sängerin der wunderbaren VAGEENAS, und ihren Clon! Welcher da absolut einzigartig und fantastisch ist, da er alle Fähig- und Fertigkeiten aller notwendigen Musiker in sich vereint, die es braucht, um eine coole Band auf die Beine zu stellen: Er spielt Gitarre! Er spielt Bass! Er trommelt! Er entlockt dem Synthesizer gar reizende Klänge! Und hat noch einiges weitere Asse im Ärmel! Zudem ist er äusserst anspruchslos, tritt er doch in Gestalt eines Cassettenrecorders in diese Welt hinein! Ja, was hat es mit alldem nun auf sich?? „Babette Vageena and her Clone“ – das ist Babette und ihr als Tapedeck getarnter Clon! Wenn Babette auftritt, dann wird sie lediglich unterstützt durch ihren Clon, welcher zusammen mit Babette, zwei Gesangsboxen und einer Gesangsanlage auf der Bühne stehen wird. Konserviert in dem Cassettenrecorder ist die gesamte Musik ihrer Lieder. Singen wird Babette natürlich live dazu! Die ersten Lieder von „Babette Vageena and her Clone“ sind vier wunderschöne Coversongs, als da gecovert werden Nina Hagen, Lene Lovich, Patrick Fitzgerald und The Briefs -die beiden letzteren mit eigenem deutschen Text dazu! Die Welt darf durchaus gespannt sein, was hier noch folgen mag…

MySpace

0 Antworten auf “Babette Vageena (2008)”

Schreibe einen Kommentar