RilRec Punkrock Family

Meine Kamera und ich

Untertitel: Ja, sorry – ich find sowas halt lustig.

Eigentlich hatte ich ja nur gefragt, ob ich meine Kamera mit reinbekomme oder ob ich sowas wie ´ne Genehmigung des Veranstaters benötige. Nachdem ich bei einem „Dorffestival“ diesbezüglich mal schlechte Erfahrungen gemacht habe, frage ich bei solchen Veranstaltern vorsichtshalber schon mal nach, um nicht hinterher doof guckend am Eingang zu stehen und zu sagen: „Habt Ihr se noch alle? Was meint Ihr denn, wo wir hier sind?“

Ja, wir sprechen hier nicht vom Hurricane, sondern von einem mir bisher unbekannten umsonst & draußen Festival am Rande eines ca. 50.000-EinwohnerInnen-Städtchens. Musikalisch recht gemischt, allerdings hauptsächlich kleinere Bands. Die Headliner sind von der Größe her vielleicht auf eine Stufe mit Bands wie MONTREAL zu setzen. Schätzungsweise also – angesichts mangelnder Alternativen im Umkreis – roundabout vielleicht 5.000 BesucherInnen.

Positiv: Ich bekam direkt eine Antwort: Ja, ich darf meinen Fotoapparat mitnehmen. Yeahy! Lustig: Den Anhang möge ich bitte in doppelter Ausfertigung unterschrieben zurück senden:

Vereinbarung mit Fotografen für das XXX Festival

1. Alle Fotos müssen spätestens 14 Tage nach dem Festival auf einem Datenträger an den Veranstalter ausgehändigt werden.

2. Die Fotos dürfen in keinster Weise veröffentlicht werden (es sei denn es wird eine anderweitige Vereinbarung getroffen).

3. Eine Ausnahme bilden offizielle Fotografen von Printmedien.

4. Bei einer Veröffentlichung von Bildern der Künstler ist der jeweilige Künstler und das Management des jeweiligen Künstlers vorher um Genehmigung zu fragen. Die Genehmigungen des Künstlers und seines Managements müssen dem Veranstalter, der die Veröffentlichung ebenfalls genehmigung muss, vorgelegt werden.

5. Bei erteilter Genehmigung muss bei einer Veröffentlichung im World Wide Web die Veranstalter-Homepage angegeben werden.

6. Kommt es zu Verletzungen der Rechte der Künstler, so haftet der Fotograf für sämtliche Forderungen, die an den Veranstalter seitens Dritter gestellt werden.

7. Fotos dürfen nur auf dem offenen Gelände gemacht werden. Der Zutritt zum Backstagebereich ist nicht gestattet.

Schade, dass ich an dem Tag jetzt eh schon was anderes vorhabe… mir wären sicher ein paar schöne Motive eingefallen.

0 Antworten auf “Meine Kamera und ich”

Schreibe einen Kommentar