RilRec Punkrock Family

Text & Fotos: Milenrama on Tour 2014, Teil 3

click to jump directly down to the photos


Mit MILENRAMA auf Tour

(Teil 3: Hamburg)

06.09.14, Hamburg, Störte (mit Misfired, Crevasse)

Ich muss es einfach mal wieder erwähnen. Wenn Ihr in Hamburg seid, geht ins „befreit“ lecker essen. Ich kann das eigentlich gar nicht mehr in Worte ausdrücken. Einziges Manko meinerseits: Wenn es so verdammt lecker schmeckt, kann ich nix stehen lassen und bei den aufgetischten Portionen ist man stundenlang kaum mehr in der Lage, sich zu bewegen. Auch nicht tragisch: Bleibt man halt da sitzen und trinkt zur herausragenden Beschallung Bier. Prost!

Mein englischer Wortschatz ist bekanntermaßen begrenzt. Und der der Bandmitglieder auch. Da muss man sich manchmal aufs Minimale konzentrieren. Und weil es sowieso der internationalen Verständigung genügt, ist das Wort „Motherfucker“ – so unkorrekt es auch sein mag – bei Sängerin Pimen auf der Tagesordnung. Die Band ist allerdings sehr lernwillig und fragt mich gelegentlich nach der Bedeutung irgendwo aufgeschnappter teutscher Worte. Daraus resultierend habe ich sie inzwischen davon überzeugen können, dass Pimen´s Lieblingswort übersetzt „Mofafahrer“ heißt. Könnte noch interessant werden.

Das heutige Konzert läuft über Event-Manager Heiko, der von Zweitberuf Koch ist. Herrlich diese Insider, die nur er an dieser Stelle verstehen dürfte.

Der Abend wird wie erwartet und das ist in dem Fall alles andere als negativ. Die bezaubernden Misfired eröffnen den Abend. Die einen Ticken schnelleren Crevasse plästern alles weg und Milenrama schickt uns letztendlich einmal quer durch die Hölle und zurück. Ein weiterer Auftritt mit Sternchen. Meine Fresse, lange halt ich das nicht mehr durch.

Mit Uga-Uga-Tapes-Thommy, NPP-Mario, Riot Bike-Martin und und und, sind viele töffte Menschen vor Ort und so passen wir uns den Gepflogenheiten der Ureinwohner und Zugereisten an und fallen erst gegen 4 Uhr erschöpft in die Koje. Hamburg, Du Arsch und geile Sau zugleich. Es war mal wieder wundervoll. Jetzt haben wir aber erst einmal ´nen Offday bitter nötig. Olé!

So geht´s weiter:

07.09.14, Berlin, Ramones-Museum: „Der Kollege“ liest aus den Werken Maks Rilrecowskis (20 Uhr)

08.09.14, Berlin, Tommyhaus: Milenrama + Tourette Attacke (21 Uhr)


Fotos und Bericht stehen unter einer Creative Commons Lizenz.

Fotos runterladen: HIER könnt Ihr alle Fotos runterladen. Bitte beachten: Ihr könnt die Fotos gerne weiterverwenden, solange Ihr das Wasserzeichen drauf lasst und uns kurz ´ne Info schickt. Kommerzielle Nutzung kommt allerdings nicht in die Tüte und ist hiermit ausdrücklich untersagt! Außerdem behalten wir uns vor, in Einzelfällen die Nutzung zu untersagen. Wer sich hier wiedererkennt, das aber große Scheiße findet, schickt uns kurz ´ne  Mail zwecks Unkenntlichmachung.

Download all photos: Click  to download all pics. If you want to use some pics, please don´t erase the RILREC-watermark and please send us a short information. You may not use this work for commercial purposes. For more information read THIS.

[widgetkit id=199]

0 Antworten auf “Text & Fotos: Milenrama on Tour 2014, Teil 3”

Schreibe einen Kommentar